Comic, Art & Entertainment
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Geissel der Götter, Die

Nach unten 
AutorNachricht
Struppi



Anzahl der Beiträge : 1947
Anmeldedatum : 27.04.15

BeitragThema: Geissel der Götter, Die   Fr Mai 29, 2015 12:37 am

DEUTSCHER TITEL: Morituri te salutant

ORIGINAL TITEL: Morituri te salutant

HERKUNFTSLAND: Frankreich / Belgien

ERSCHEINUNGSJAHR/-MONAT: 2002

VERLAG: Carlsen Verlag

AUTOR/TEXTER: Valérie Mangin

ZEICHNUNGEN: Aleksa Gajic

ÜBERSETZUNG: Harald Sachse

GENRE: Fantasy

ISBN: 3-551-76521-9

BEMERKUNG: Album / Vierfarbig


INHALT:

Seit 1000 Jahren herrscht Frieden in Orbis, dem galaktischen Römischen Reich. Doch der findet mit der Plünderung des Provinzsterns Aquincum durch die Hunnen ein jähes Ende. Der Kaiser sammelt seine Truppen, doch das Schicksal will es anders. Er stirbt noch vor dem Krieg. Orbis wird von den Barbaren unterworfen, gibt Aquincum preis und zahlt als Tribut zwölf junge Patrizier, die Kerka, der von den Hunnen verehrten Göttin des Chaos, geopfert werden sollen. Unter dem Gejohle der Barbaren werden die jungen Menschen auf dem Altar des Tempels enthauptet. Doch ein Wunder geschieht: Kerka ist zurückgekommen.




DEUTSCHER TITEL: Dies irae

ORIGINAL TITEL: Dies irae

HERKUNFTSLAND: Frankreich / Belgien

ERSCHEINUNGSJAHR/-MONAT: 2002

VERLAG: Carlsen Verlag

AUTOR/TEXTER: Valérie Mangin

ZEICHNUNGEN: Aleksa Gajic

ÜBERSETZUNG: Harald Sachse

GENRE: Fantasy

ISBN: 3-551-76522-7

BEMERKUNG: Album / Vierfarbig


INHALT:

Nach 1000 Jahren Frieden zittert Orbis, das galaktische römische Reich, in seinen Grundfesten. Die Hunnen kamen wie aus dem Nichts über das Reich. Ihr König Attila hat bereits mehrere Dutzend Planeten geplündert und gebrandschatzt und es scheint kein Mittel zu geben, ihn aufzuhalten.
Attila sieht seine Herrschaft über die Galaxie in erreichbarer Nähe, nicht zuletzt dank der Hilfe von Kerka, der Göttin des Chaos, die in Gestalt einer jungen Römerin wiedergeboren wurde. Doch warum verharrt die Göttin, die doch seine Geliebte geworden ist, niedergeschlagen in ihrem Tempel? Wie viele Opfer bedarf es noch, bis sie sich wieder zu den Mächten gesellt, die den Kosmos heimsuchen?

Als freie Adaption der Begegnung des Königs der Hunnen Attila mit dem römischen General Flavius Aetius, zeigt »Die Geißel der Götter« den ewigen Kampf zwischen Ordnung und Chaos.




DEUTSCHER TITEL: Urbi et orbi

ORIGINAL TITEL: Urbi et orbi

HERKUNFTSLAND: Frankreich / Belgien

ERSCHEINUNGSJAHR/-MONAT: 2003

VERLAG: Carlsen Verlag

AUTOR/TEXTER: Valérie Mangin

ZEICHNUNGEN: Aleksa Gajic

ÜBERSETZUNG: Harald Sachse

GENRE: Fantasy

ISBN: 3-551-76523-5

BEMERKUNG: Album / Vierfarbig


INHALT:

Urbi et Orbi Attila, König der Hunnen, verfolgt unerbittlich nur ein Ziel: Die Eroberung und Plünderung des legendären Rom, Hauptstadt von Orbis, um Herr des Universums zu werden und Kerka, die Göttin des Chaos, zurückzuerobern. Doch Kerka, in Gestalt der Römerin Flavia Aetia wiedergeboren, hat das Massaker an ihrer Familie und die Zerstörung ihres Heimatplaneten nicht verwunden. Sie ist entschlossen, ihre geheimnisvolle Macht in den Dienst von Orbis zu stellen und den Oberbefehl über die kaiserlichen Legionen zu übernehmen. Aber kann sie sich gegen die politischen Intrigen behaupten, die den kaiserlichen Hof erschüttern und das galaktische Rom vor dem Untergang bewahren? Als freie Adaption der Begegnung des Königs der Hunnen Attila mit dem römischen General Flavius Aetius, zeigt »Die Geißel der Götter« den ewigen Kampf zwischen Ordnung und Chaos.




DEUTSCHER TITEL: Vae victis

ORIGINAL TITEL: Vae victis

HERKUNFTSLAND: Frankreich / Belgien

ERSCHEINUNGSJAHR/-MONAT: 2010 September

VERLAG: Finix Comics

AUTOR/TEXTER: Valérie Mangin

ZEICHNUNGEN: Aleksa Gajic

ÜBERSETZUNG: Tobias Haßdenteufel

GENRE: Fantasy

ISBN: 978-3-941236-30-1

BEMERKUNG: Album / Vierfarbig


INHALT:

Attila, König der Hunnen, hat endlich die geheimen Sternkoordinaten von Rom, dem Mittelpunkt von Orbis, in die Hände bekommen. Endlich wird er es verwüsten können. Endlich wird er allein Beherrscher des Universums. Endlich wird er den Göttern gleich sein.
Er hat nur noch ein einziges Hindernis vor sich: Den Patrizier Aetius, unter dessen Helm sich Attilas verlorene Geliebte Flavia verbirgt, die unsterbliche Reinkarnation der Göttin des Chaos.

Nun stehen sich die imperiale Streitmacht und die Horde der Hunnen in einer Weltraumschlacht gegenüber, die alles übertrifft, was die Menschheit bisher gekannt hat. Aber können Götter ihr Schicksal selbst bestimmen, wenn alles darauf hinzudeuten scheint, dass diese Tragödie schon vor Tausenden von Jahren geschrieben wurde und sich jetzt in kosmischem Maßstab wiederholt?




DEUTSCHER TITEL: Dei ex machina

ORIGINAL TITEL: Dei ex machina

HERKUNFTSLAND: Frankreich / Belgien

ERSCHEINUNGSJAHR/-MONAT: 2010 November

VERLAG: Finix Comics

AUTOR/TEXTER: Valérie Mangin

ZEICHNUNGEN: Aleksa Gajic

ÜBERSETZUNG: Tobias Haßdenteufel

GENRE: Fantasy

ISBN: 978-3-941236-31-8

BEMERKUNG: Album / Vierfarbig


INHALT:

Rom hat den Sieg davongetragen, das römisch-galaktische Imperium erstrahlt in alter Stärke. Die wilden hunnischen Horden wurden massakriert und ihr König Attila durch die Römerin Flavia Aetia geschlagen. Doch kaum stand der Sieg des Reiches fest, da ergriff den Kaiser schon die Angst, den beiden mutmaßlichen Göttern begegnen zu müssen. Ohne Zögern ließ er Flavia und Attila mitten in die Sonne Roms werfen. Doch kann man Götter überhaupt töten?

Das ist zu viel des Verrats. Der Präfekt Avitus und der Barbar Ebars, die beiden Mitstreiter Flavias, erheben sich gegen diese Ungerechtigkeit und nehmen dabei in Kauf, dass sie Rom auf ihrem Weg für immer zerstören könnten.

Und wenn das alles in Wirklichkeit von langer Hand geplant worden wäre, von Wesen, die noch grausamer und zynischer vorgehen als die römischen Kaiser? Für Flavia und Attila ist es an der Zeit, alles über ihre Vergangenheit und ihre wahre Herkunft herauszufinden.




DEUTSCHER TITEL: Exit

ORIGINAL TITEL: Exit

HERKUNFTSLAND: Frankreich / Belgien

ERSCHEINUNGSJAHR/-MONAT: 2011 März

VERLAG: Finix Comics

AUTOR/TEXTER: Valérie Mangin

ZEICHNUNGEN: Aleksa Gajic

ÜBERSETZUNG: Tobias Haßdenteufel

GENRE: Fantasy

ISBN: 978-3-941236-32-5

BEMERKUNG: Serienende


INHALT:

Der Friede ist zurückgekehrt ins römisch-galaktische Reich. Hunnen und Römer versöhnen sich vor den Ruinen der kaiserlichen Dynastie. Aber schon bedroht eine neue Gefahr die Galaxie, eine Gefahr, schrecklicher noch als die Horden wilder Barbaren.

Die allmächtigen Olympier, jene verblendeten Wissenschaftler, die Attilas Krieg gegen Rom infädelten, sind fest entschlossen, das galaktische Reich zu zerstören!
Attila und Flavia Aetia, die erst kurz zuvor ihre eigene Göttlichkeit entdeckt haben, stellen sich den Olympiern in den Weg.
Aber sind sie auch stark genug, um den großen Saturn, den Mächtigsten unter den Göttern, aufzuhalten? Sind sie stark genug den Titanen, der ganze Planeten zerstören kann, daran zu hindern, die gesamte Menschheit ins Chaos zu stürzen?

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Geissel der Götter, Die
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Aus aktuellem Anlaß: Zwischen Übermutter und Rabenmutter
» Geißel (Scourge)
» Was wäre wenn Geißel,Braunstern,Tigerstern.. nicht gestorben wären?
» Ginkoblätter
» Warum verfielen die antiken Götterkulte - und siegte der Eine?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Sandman Lounge :: Comic Lounge :: Comic Archiv :: Titel :: Europäische & Südamerikanische Comics :: G-
Gehe zu: